29.11.2018

Zusammenarbeit vertieft

Großbritannien wird Gesellschafter bei European XFEL.

Am Mittwoch, den 21. November, wurde UK Research and Innovation (UKRI), eine vom britischen Ministerium für Wirtschaft, Energie und Industrie­strategie gegründete Organisation, offiziell Gesell­schafter der European XFEL GmbH. European XFEL baut und betreibt den welt­weit größten Röntgen­laser in Schene­feld bei Hamburg.

Abb.: Bei der Unterzeichnung auf dem DESY Campus, von links nach rechts: Christian Harringa (DESY), Nicolle Elleuche, Robert Feidenhans'l (beide European XFEL), Neil Pratt (UKRI), Maria Faury (European XFEL Council), Helmut Dosch (DESY), Martin Meedom Nielsen (European XFEL Council; Bild: European XFEL)

Bereits im März 2018 wurde das Vereinigte Königreich zwölftes Partner­land von European XFEL. Bei der heutigen Zeremonie auf dem DESY Campus in Hamburg unter­zeichnete UKRI-Vertreter Neil Pratt die Beitritts­dokumente. UKRI als Gesell­schafter erhält durch den Science & Technology Facilities Council (STFC) nun das volle Stimm­recht im European XFEL Council, dem obersten Leitungs­organ der Forschungs­einrichtung. Der Anteil Groß­britanniens beläuft sich auf 2,1 Prozent und entspricht der Beteiligung an den Bau- und Betriebs­budgets.

European XFEL-Geschäftsführer Robert Feidenhans’l sagte: „Wir freuen uns, dass das Vereinigte Königreich nun offiziell als Gesell­schafter an Bord ist. Wir blicken auf eine sehr erfolg­reiche und produktive Zusammen­arbeit zurück, die wir in Zukunft weiter vertiefen wollen.“

Im Namen Großbritanniens und UKRI sagte Mark Thomson, Geschäfts­führer des STFC: „Die heutige Unter­zeichnung unter­stützt unsere Strategie, die britische Wissenschaft weiterhin an der Spitze der globalen Forschung zu positionieren, indem wir mit den welt­weit besten Wissen­schaftlern und Anlagen kollaborieren. UKRI arbeitet durch den STFC bereits seit über zehn Jahren mit unseren European XFEL-Kollegen zusammen und unter­stützt die Einrichtung mit britischer Expertise für wichtige wissen­schaftliche Ausrüstung. Ich bin sehr gespannt darauf, was britische Forscher bei der Arbeit am European XFEL in den kommenden Jahren ent­decken werden.“

Die Vorsitzende und der Vize-Vorsitzende des European XFEL-Council, Maria Faury und Martin Meedom Nielsen, waren bei der Unter­zeichnung ebenfalls anwesend. Im Namen des Councils begrüßte Maria Faury UKRI herzlich als neuen Gesellschafter: „European XFEL hat in den vergangenen Jahren von der Zusammen­arbeit mit britischen Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftlern stark profitiert, und ihre Beiträge zu Ideen und ihr Know-how waren für das Projekt von zentraler Bedeutung“, so Faury.

Martin Meedom Nielsen sagte: “Es ist sehr erfreulich, dass der britische Beitritt als European XFEL-Gesell­schafter nun erfolg­reich vollzogen ist. Internationale Zusammen­arbeit ist heute wichtiger denn je. Großbritanniens Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftler waren von Projektbeginn an aktive Partner und haben wesentlich dazu beigetragen, European XFEL als weltweit führende Anlage für Forschung mit Röntgen­strahlung zu etablieren.“

Großbritannien trägt bereits maßgeblich zum European XFEL bei. Beispiels­weise soll ein britischer Hoch­energielaser Zustände erzeugen, wie sie im Inneren von Planeten herrschen. Mit der im Vereinigten Königreich entwickelten und 2017 am European XFEL installierten Hoch­technologie-Röntgen­kamera LPD (Large Pixel Detector) können Bilder inner­halb von Milliardstel Sekunden aufgenommen werden.

Das Vereinigte Königreich hat auch beim Nutzer­konsortium (SFX-UC) eine führende Rolle inne und stellt Instrumentierung für Aufnahmen von biologischen Makro­molekülen bereit. Zur Koordinierung dieser Aktivitäten und zur Unter­stützung der Nutzer von Röntgen­lasern betreibt es darüber hinaus ein XFEL-Forschungs­zentrum an der Diamond Light Source in Oxfordshire. Die European XFEL GmbH ist eine gemein­nützige Forschungs­organisation. Ihre Gesell­schafter werden von den Regierungen der inter­nationalen Partner­länder ernannt. Groß­britannien eingerechnet sind nun elf der zwölf Partner­länder offiziell Gesell­schafter.

European XFEL / DE

Weitere Infos

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

Meist gelesen

Themen