24.03.2023

Das Auf und Ab der Hochschulen

Das neue QS World University Ranking nach Fächern ist erschienen.

Physik studieren, aber wo? Hilfe bei dieser Frage will das neu erschienene QS World University Ranking geben, das Ranglisten der besten Universitäten nach Fach liefert. So belegt im Bereich Physik und Astronomie das Massachusetts Institute of Technology den ersten Platz, gefolgt von den Universitäten Harvard, Oxford, Stanford und Cambridge. Im Vergleich zu 2020 hat sich hier wenig geändert. Nur die Reihenfolge innerhalb der besten fünf variiert etwas. Als erste nicht englischsprachige Hochschule erreicht die ETH Zürich Rang 8.

Die beste deutsche Hochschule ist die TU München auf Rang 15. Unter den Top 50 finden sich außerdem die LMU München (30), die Uni Heidelberg (32) und das Karlsruher Institut für Technologie (46). Damit konnte sich TU München im Vergleich zu 2020 leicht verbessern (von 17 auf 15), andere schnitten aber auch schlechter ab. So belegte 2020 beispielsweise die Uni Heidelberg noch Rang 28 und das KIT Rang 42; die RWTH Aachen war noch unter den besten 50 zu finden, liegt beim aktuellen Ranking aber nur noch auf Rang 60.

Die Ergebnisse sind mit einer gewissen Vorsicht zu betrachten, weil sie von der verwendeten Methodik abhängen: Andere Rankings kommen teilweise zu anderen Ranglisten. Das QS World University Ranking stützt sich auf den akademischen Ruf der jeweiligen Institution, der durch eine Umfrage in der Wissenschaft erhoben wurde, das Ansehen bei Arbeitgeber:innen, die Anzahl der Zitierungen pro Veröffentlichung, das internationale Forschungsnetzwerk, das eine Institution aufbauen konnte, sowie den H-Index. Dieser basiert für alle Forschenden auf ihren am häufigsten zitierten Arbeiten und deren Zitationen in anderen Publikationen.

Anja Hauck

Weitere Infos

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

Meist gelesen

Themen