30.05.2007

Studienkredite im Vergleich

Eine Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) zeigt, dass die Angebote an Studienkrediten sich mit Blick auf die Konditionen deutlich unterscheiden.



Eine Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) zeigt, dass die Angebote an Studienkrediten sich mit Blick auf die Konditionen deutlich unterscheiden.

Eine aktuelle Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) zeigt, dass die Angebote an Studienkrediten sich mit Blick auf die Konditionen deutlich unterscheiden. „Die individuellen Bedürfnisse der Studierenden müssen die Wahl bestimmen. Entscheidend ist nicht allein der Zinssatz, sondern insbesondere auch die Frage der Risikobegrenzung“, sagt der Leiter der Untersuchung, Ulrich Müller. Der Vergleich soll interessierten Studierenden als Entscheidungshilfe dienen.

Der CHE-Studienkredit-Test verzichtet auf die Ausweisung eines absolut besten Angebots. Er bietet vielmehr die Möglichkeit, die Angebote abhängig von der persönlichen Situation, der individuellen Planung oder besonderen Präferenzen der Studierenden zu beurteilen. Kriterien sind: die Zugänglichkeit, die entstehenden Kosten, die elternunabhängige Verfügbarkeit, die Risikobegrenzung sowie die Frage, ob die Gelder an einen bestimmten Zweck, beispielsweise die Refinanzierung von Studiengebühren, gebunden sind. „Insgesamt stellen Studienkredite mittlerweile eine gute Ergänzung zur Unterstützung durch die Eltern, dem Jobben und dem BAföG dar“, sagt Müller.

Der CHE-Studienkredit-Test, der insgesamt 38 Angebote bewertet, und eine Checkliste „In vier Schritten zur Entscheidung“ stehen im Internet kostenlos zum Download zur Verfügung. Das CHE hat die Untersuchung in Kooperation mit der Financial Times Deutschland durchgeführt.

Quelle: CHE Centrum für Hochschulentwicklung

Weitere Infos:

Sonderhefte

Physics' Best und Best of
Sonderausgaben

Physics' Best und Best of

Die Sonder­ausgaben präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

Meist gelesen

Themen