03.11.2006

Weniger Juniorprofessuren als erwartet

Die Zahl der Juniorprofessuren in Deutschland ist im Jahr 2005 auf 617 gestiegen. Erwartet hatte man mehr.

Wiesbaden/Berlin (dpa) - Die Zahl der Juniorprofessuren in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf 617 gestiegen. Das waren 206 mehr als 2004. Mit den Zahlen bestätigte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag einen Bericht der Zeitung «Die Welt». Damit bleibe die Zahl der Juniorprofessoren deutlich hinter den Erwartungen zurück, sagte der Staatssekretär im Bundesforschungsministerium Andreas Storm (CDU) der Zeitung.

Bei der Einführung des Modells im Jahr 2002 sei die damalige rot- grüne Bundesregierung davon ausgegangen, dass bis zum Jahr 2010 rund 6000 Juniorprofessuren an den Hochschulen entstünden. «Die Dynamik ist geringer als anfangs erwartet», sagte Storm.

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Jobbörse

Physik Jobbörse in Freiburg und Berlin
Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Physik Jobbörse in Freiburg und Berlin

Freiburg, 13.-14.03.2024, Berlin, 19.-21.03.2024
Die Präsentationen dauern jeweils eine Stunde, am Ende der Veranstaltung ist Zeit für Q&A eingeplant.

Meist gelesen

Themen