Physik Journal 2 / 2024

Cover

Präzisionstests im Weltraum

Kollektives Verhalten von Ameisen

Strömungsmuster

Mit der MICROSCOPE-Mission ­gelang die bislang genaueste ­Bestätigung des Äquivalenz­prinzips. (Bildmotiv Experiment: ­CNES, ­Emmanuel Grimault 2016; Bild­motiv Ameise: ­Adobe Stock, Ruckszio, vgl. S. 20 und 24)


Ausgabe lesen

Meinung

Eine Checkliste für die KooperationKarin Zach2/2024Seite 3

Eine Checkliste für die Kooperation

Aktuell

Alexander Pawlak2/2024Seite 6DPG-Mitglieder

Mondmissionen geerdet

Die NASA verschiebt ihren Zeitplan für die bemannten Missionen zum Mond.

Anja Hauck2/2024Seite 7DPG-Mitglieder

Trauriger Rekord

2023 ist das wärmste Jahr seit 1850, sowohl in der Luft als auch an der Oberfläche der Ozeane.

Alexander Pawlak2/2024Seite 8DPG-Mitglieder

Aufbau und Abschirmung

Während die Arbeiten für den Square Kilometer Array voranschreiten, setzt sich eine Resolution für den Schutz der Radioastronomie ein

Kerstin Sonnabend2/2024Seite 10DPG-Mitglieder

Präzise Bildgebung für bessere Therapie

Die Kombination von Protonenstrahltherapie und Echtzeit-Magnetresonanztomographie verspricht eine präzisere Behandlung von beweglichen Tumoren

2/2024Seite 12DPG-Mitglieder

DFG: Forschungsimpulse

Alexander Pawlak2/2024Seite 12DPG-Mitglieder

Pionier und Pechvogel

Vielfältige Aktionen erinnern an den Astronomen Simon Marius (1573 – 1624).

Maike Pfalz2/2024Seite 13DPG-Mitglieder

Eine Probe für Einstein

Anfang Januar startete die Chinesische Akademie der Wissenschaften ihren Röntgensatelliten Einstein Probe.

Kerstin Sonnabend2/2024Seite 14DPG-Mitglieder

Ende eines Pionierexperiments

Am Joint European Torus hat nach mehr als 40 Jahren Betrieb das letzte Fusionsplasma gezündet.

Maike Pfalz2/2024Seite 15DPG-Mitglieder

Gekündigte Kooperationen

Das CERN hat die Zusammenarbeit mit Russland und Belarus gekündigt.

Matthias Delbrück2/2024Seite 15DPG-Mitglieder

Ein Rat für Macron

Frankreichs Präsident richtet ein neues Beratungsgremium ein und kündigt Reformen an.

Matthias Delbrück2/2024Seite 16DPG-Mitglieder

Wissenschaft abgeschafft?

Argentiniens neuer Präsident streicht das Wissenschafts- und Bildungsministerium.

Matthias Delbrück2/2024Seite 16DPG-Mitglieder

USA: Neues Büro für das DOE / Strategische Teilchenphysik

High-Tech

Michael Vogel2/2024Seite 18DPG-Mitglieder

Sanfteres Röntgen / Optik im 3D-Druck / Reguliertes Wohlbefinden / Ein Superspiegel im MIR

Brennpunkt

Mit kollektiver Anstrengung zum ZielBenjamin M. Friedrich und Pawel Romanczuk2/2024Seite 20DPG-Mitglieder

Mit kollektiver Anstrengung zum Ziel

Ameisen transportieren gemeinsam Lasten gemäß Gesetzen der Statistischen Physik.

Transport dank WandmodenSven Eckert2/2024Seite 22DPG-Mitglieder

Transport dank Wandmoden

Aktuelle Studien illustrieren die Entwicklung von Strömungsmustern der Magnetokonvektion bis hin zu chaotischen Strömungen.

Überblick

Einstein auf dem PrüfstandEva Hackmann, Sven Herrmann, Meike List und Claus Lämmerzahl2/2024Seite 24DPG-Mitglieder

Einstein auf dem Prüfstand

Neue Präzisionstests bestätigen erneut die Allgemeine Relativitätstheorie.

Immer bessere Messverfahren ermöglichen es, die Allgemeine Relativitätstheorie immer genaueren Tests zu unterziehen: Präzisionsinstrumente kommen für praktische Messungen zum Einsatz, die nur im Rahmen einer gesicherten Theorie korrekt und konsis­tent interpretierbar sind. Daher gehen präzisere praktische Anwendungen oft mit besseren Grund­lagentests Hand in Hand. Dieser Artikel beleuchtet verbesserte Tests der Grundlagen wie auch der Vorhersagen der Allgemeinen Relativitätstheorie.

Hochgenaue Messungen von Ort, Zeit und Gravita­tion finden in Geodäsie, Metrologie, Positionierungssystemen wie Galileo und in der Astronomie statt. Zum Einsatz kommen dabei etwa Gravimeter, Gradio­meter, Uhren, Laserinterferometer, Lunar Laser Ranging oder Very Long Baseline Interferometry. Diese präzisen Messverfahren setzen nicht nur auf ausgefeilte Technologien, sondern basieren auf den Grundprinzipien der Speziellen und Allgemeinen Relativitätstheorie (SRT, ART) sowie der Quantenmechanik. Die Gültigkeit dieser Theorien bildet die Basis für unser Verständnis der physikalischen Welt. Eine winzige Änderung dieser fundamentalen Gesetzmäßigkeiten würde die Physik dramatisch beeinflussen und sämtliche Messverfahren und Definitionen, einschließlich des neuen Internationalen Einheitensystems (SI), infrage stellen. Daher ist es von größter Bedeutung, dass Teilchen, Uhren, Lichtstrahlen und andere Objekte sich im Gravitationsfeld genau so verhalten, wie es die SRT, ART und die Quantenmechanik vorhersagen. Diese Notwendigkeit treibt uns dazu an, die Gesetze dieser Theorien immer wieder aufs Neue zu überprüfen. In letzter Zeit sind einige bemerkenswerte Fortschritte bei Tests der ART gelungen, um die es in diesem Artikel gehen soll (siehe auch [1]). Diese Fortschritte basieren auf immer präziseren Instrumenten, neuen logistischen Möglichkeiten, aber auch auf der Nutzung der Weltraumumgebung. (...)

weiterlesen

Menschen

Kerstin Sonnabend2/2024Seite 33DPG-Mitglieder

„Es braucht mehr unbefristete Stellen für Jüngere.“

Jeannette Jansen

2/2024Seite 34DPG-Mitglieder

Personalien

Physik im Alltag

Auf Empfang für NiederschlagUlrich Kilian2/2024Seite 40DPG-Mitglieder

Auf Empfang für Niederschlag

Wenn Niederschlag die Funkverbindung abschwächt, lässt sich damit dessen Menge bestimmen.

Rezensionen

Gerd Bacher2/2024Seite 42DPG-Mitglieder

Rainer Müller und Franziska Greinert: Quantentechno­logien – Für Ingenieure

Alexander Pawlak2/2024Seite 43DPG-Mitglieder

Laura Kranich: Unterm Himmel

Lena Sonnabend und Yasmin Sonnabend2/2024Seite 43DPG-Mitglieder

Die Junge Akademie, Miriam Holzapfel: Young Scientists – 30 Forschende und ihre Wege in die Wissen­schaft

DPG

2/2024Seite 32DPG-Mitglieder

Physikerin der Woche

2/2024Seite 35DPG-Mitglieder

Lehrkräftefortbildungen

2/2024Seite 36DPG-Mitglieder

Bad Honnef Physics Schools

2/2024Seite 44DPG-Mitglieder

Wochenendseminar: Physiker:innen im Beruf

Das Team der DPG Akademie2/2024Seite 45DPG-Mitglieder

Von Kommunikation und ­Kundenmeetings

Anfang Dezember machten zwei Seminare den Auftakt der DPG Akademie.

Charlotte Doll und Dominik Döllerer2/2024Seite 46DPG-Mitglieder

Von Notausgängen und Demokratie

In Zusammenarbeit mit Marc Timme von der TU Dresden organisierte die jDPG ein Wochenendseminar „Komplexe Systeme“.

Jan Lange und Tobias Hecker2/2024Seite 46DPG-Mitglieder

Regionalgruppe auf Exkursion

Die jDPG-Regionalgruppe Köln besuchte das DLR in Köln und das FZ Jülich.

2/2024Seite 49DPG-Mitglieder

WE-Heraeus-Stiftung: Ausschreibung Förderprogramme

Tagungen

Elsa Sanchez Garcia, Martina Havenith und Wolfram Sander2/2024Seite 48DPG-Mitglieder

Solvation Chemistry and Reactive Molecules

755. WE-Heraeus-Seminar

Adolfo G. Grushin, Maia Vergniory und Elena Hassinger2/2024Seite 48DPG-Mitglieder

Interfacing low and high-energy physics with topological matter

797. WE-Heraeus-Seminar

Aktuelle Ausgaben

3 / 2024

2 / 2024

1 / 2024

12 / 2023

11 / 2023

10 / 2023

weitere Ausgaben

Themen