26.02.2008

Carl Zeiss mit gutem Start

Der Technologiekonzern Carl Zeiss ist nach den deutlichen Zuwächsen im abgelaufenen Geschäftsjahr auch für 2007/08 (30. September) optimistisch.

Frankfurt/Oberkochen (dpa) - Der Technologiekonzern Carl Zeiss ist nach den deutlichen Zuwächsen im abgelaufenen Geschäftsjahr auch für 2007/08 (30. September) optimistisch. In den ersten vier Monaten sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent auf 956 Millionen Euro gestiegen, sagte der Vorstandsvorsitzende der Carl Zeiss AG, Dieter Kurz, bei der Bilanzpressekonferenz am Dienstag in Frankfurt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte von Oktober 2007 bis Ende Januar 2008 um knapp 42 Prozent auf 166 Millionen Euro zu.

Die ersten vier Monate des laufenden Geschäftsjahres zeigten, dass der Konzern auf gutem Kurs sei, sagte der Vorstandschef. «Wir rechnen für 2007/08 mit weiterem Wachstum.» Aus den USA kämen zwar Signale, die auf eine Verlangsamung schließen lassen. «Wir gehen aber nicht davon aus, dass wir eine Rezession verspüren werden.»

Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte der Konzern einen Umsatz von 2,60 Milliarden Euro. Das ist im Vorjahresvergleich mit 2,43 Milliarden Euro ein Plus von knapp sieben Prozent. Rund 83 Prozent des Umsatzes seien außerhalb Deutschlands erzielt worden. Vor allem in Europa und Asien sei Carl Zeiss gewachsen. Das EBIT lag bei 394 Millionen Euro. Das sind 26 Prozent mehr als im Vorjahr (313 Mio Euro). Stärkster Bereich war erneut die Halbleitertechnik. «Wir sehen allerdings für die kommenden Monate eine Abschwächung», sagte Kurz. Die Halbleiterindustrie sei in einigen Bereichen «überinvestiert».

Die Mitarbeiterzahl des Konzerns stieg im vergangenen Geschäftsjahr von 11 249 auf 12 257. Davon arbeiteten 7965 Menschen in Deutschland. In den ersten vier Monaten des laufenden Geschäftsjahres stellte der Konzern weitere 320 Mitarbeiter ein - die Hälfte davon in Deutschland. Die Mitarbeiter werden insgesamt mit rund 17 Millionen Euro in Form von Sonderzahlungen und Genussscheinen am Erfolg beteiligt. Die Carl-Zeiss-Stiftung soll eine Dividende von zehn Millionen Euro für Forschung und Lehre erhalten. Die Hauptversammlung entscheidet darüber im April.

Weitere Infos:

Sonderhefte

Physics' Best und Best of
Sonderausgaben

Physics' Best und Best of

Die Sonder­ausgaben präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Meist gelesen

Themen