31.10.2023

Interesse an MINT-Berufen geweckt

Der Mädchen-Technik-Kongress in Berlin-Adlershof stößt auf viel Neugier.

Am 12. Oktober fand der Mädchen-Technik-Kongress (MTK) in Berlin-Adlershof statt. Veranstaltet wurde er bereits zum 8. Mal vom Aus- und Weiterbildungsnetzwerk Hochtechnologie (ANH Berlin), das am Ferdinand-Braun-Institut (FBH) angesiedelt ist. Ziel der Veranstaltung ist es, Mädchen und junge Frauen bei der Ausbildungs- und Studienwahl im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu unterstützen. 120 Mädchen der 7. bis 12. Klassen schlüpften für einen Tag in die Rolle einer Forscherin, Laborantin oder Programmiererin. Sie erlebten MINT-Berufe realitätsnah und konnten so auch mögliche Berührungsängste oder Vorurteile abbauen.


Abb.: Infostand von Ausbildungsnetzwerk Hochtechnologie Berlin &...
Abb.: Infostand von Ausbildungsnetzwerk Hochtechnologie Berlin & Ferdinand-Braun-Institut mit Experimenten beim 8. Mädchen-Technik-Kongress 2023

Quelle: K. Leppin / ANH Berlin

Eröffnet und moderiert wurde die Veranstaltung von aero.anne. Die Tech-Influencerin studiert Luft- und Raumfahrttechnik und zeigt als Optionen für den Karriereeinstieg in den MINT-Bereich jenseits gängiger „Mädchen-Berufe“ auf. Für viel Begeisterung bei den Mädchen und jungen Frauen sorgte die Wissenschaftsshow CheMagie von und mit Oliver Grammel. Mit Zaubertricks und magischen Illusionen nahm er naturwissenschaftliche Phänomene unter die Lupe und stellte beim Publikum dann das erlernte Wissen auf die Probe.

Der Hightech-Sektor bietet zukunftsstarke Aufstiegschancen, jedoch sind noch immer viele Berufs- und Studienrichtungen in diesem Bereich weitgehend unbekannt. Daher wurde der Kongress von einer Messe begleitet, auf der sich die Schülerinnen bei regionalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen über Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten in technisch-naturwissenschaftlichen Berufen informieren konnten. Die Messestände waren stets dicht umlagert – dort fanden die Mädchen Antworten auf ihre vielen Fragen, machten kleine Experimente und konnten ihr Wissen testen.

Weitere interessante Einblicke in MINT-Berufe lieferten die angebotenen Workshops. So haben die Schülerinnen mit einem selbstgebauten Laser „krachende“ Experimente durchgeführt und konnten erste Erfahrungen im Game-Design sammeln. In einem Elektronik-Workshop probierten die Mädchen aus, wie man eine Kaffeemaschine steuert, eine Leiterplatte fürs Handy lötet oder eine Steckdose für den Fön wieder funktionsfähig macht. Das Feedback der Workshops zeigte den Spaß, den die Schülerinnen hatten, selbst zu experimentieren und dass bei der ein oder anderen das Interesse für Naturwissenschaften geweckt wurde. Auch der persönliche Kontakt und die Möglichkeit, Fragen zu stellen, war vielen Teilnehmerinnen wichtig.

Zu den Unternehmen und Institutionen, die sich am Mädchen-Technik-Kongress beteiligten, gehörten AEMtec, ASML, BHT, BTB, DE:HIVE, LIFE, First Sensor, FBH, Humboldt-Universität Berlin, DGZfP, HZB Schülerlabor, ABB Ausbildungszentrum Berlin, TJP, Jenoptik, IRIS Adlershof der Humboldt-Universität, Landeslabor Berlin Brandenburg, Lise-Meitner-Schule, UniLab Adlershof, ZAL Berlin Brandenburg, Jugend hackt Lab Berlin und die Agentur für Arbeit.

FBH / DE 

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

Sonderhefte

Physics' Best und Best of
Sonderausgaben

Physics' Best und Best of

Die Sonder­ausgaben präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Meist gelesen

Themen