04.08.2006

Pfeiffer Vacuum verlangsamt Wachstum

Der Spezialpumpenhersteller Pfeiffer Vacuum hat sein Wachstum im zweiten Quartal verlangsamt.

Aßlar (dpa) - Der Spezialpumpenhersteller Pfeiffer Vacuum hat sein Wachstum im zweiten Quartal wegen einer schwachen Inlandsnachfrage verlangsamt. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,2 Prozent auf 42 Millionen Euro, wie das im TecDAX notierte Unternehmen am Donnerstag im hessischen Aßlar mitteilte. Im ersten Quartal waren die Erlöse noch um 16,2 Prozent gestiegen. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich im zweiten Quartal um 15,2 Prozent auf 10,2 Millionen Euro. Der Überschuss erreichte 6,3 Millionen Euro, was einem Anstieg von 16,9 Prozent entspricht.

Als Grund für das schwächere Wachstum nannte das Unternehmen einen stagnierenden Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr. «Derzeit ist noch nicht abzusehen, ob dieser Trend einer allgemeinen konjunkturellen Abschwächung entspricht», sagte Vorstandschef Wolfgang Dondorf. Deshalb halte Pfeiffer Vacuum an seiner konservativen Prognose eines Umsatzwachstums in diesem Jahr von sechs bis acht Prozent fest. Die Zuwächse im zweiten Quartal kamen vor allem aus den USA und aus Asien. In Deutschland gingen die Umsätze dagegen um etwa zehn Prozent zurück. Im ersten Quartal war die Inlandsnachfrage noch gestiegen.

Für das erste Halbjahr ergibt sich ein Umsatzanstieg um 10,5 Prozent auf 85,7 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis erhöhte sich um 22 Prozent auf 20,7 Millionen Euro. Der Überschuss kletterte um 23,2 Prozent auf 12,7 Millionen Euro. Pfeiffer Vacuum stellt Vakuumpumpen und -systeme für Analyse- und Industrieanlagen her. Einziger Produktionsstandort ist bisher Aßlar. Hauptumsatztreiber sind Pumpen und Komponenten für die Analytikindustrie in den USA und Japan.

Weitere Infos:

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

Meist gelesen

Photo
29.02.2024 • NachrichtForschung

Galaktische Welle

Radcliffe-Welle in der Milchstraße ist Indiz für geringe Menge an dunkler Materie in unserer galaktischen Nachbarschaft.

Themen