27.11.2023

Große Schmuckausgaben: Frankenstein / 20 000 Meilen unter den Meeren

Große Schmuckausgaben
Coppenrath, Münster 2023, Mary ­Shelley: ­Frankenstein, geb., 272 S., 30 Euro, ISBN 9783649646099, J. Verne:
20 000 Meilen unter den Meeren, geb., 528 S., 38 Euro, ISBN 9783649646082

Mary ­Shelley / Jules Verne

Photo

Klassiker der Weltliteratur fristen oft ein widersprüchliches Dasein: Zwar sind sie in unzähligen Ausgaben verfügbar; dennoch werden sie selten oder im Falle von Schullektüre eher unwillig gelesen. Bei Mary Shelleys Roman „Frankenstein“ kommt noch hinzu, dass die Film­adaptionen die Wahrnehmung ihrer außer­gewöhnlichen wissenschaft­lichen Schauergeschichte von 1818 wesentlich geprägt haben – zu Unrecht, denn das Buch offenbart viel mehr Dimensionen, nicht zuletzt von Frankensteins Kreatur, die intelligent und beredt über ihr unnatürliches Dasein klagt.

Eine neue Schmuckausgabe lädt nun dazu ein, den Klassiker neu zu entdecken. Das große Format, die zahlreichen Illustrationen, originell gestaltete Seiten, interessante Beigaben sowie der blaumetallische Seitenschnitt machen das Buch zu einem Hingucker. Nur der winzige Name der Autorin in langweiliger serifenloser Schrift auf dem Cover irritiert. Leider erhält man hier nicht die erste veröffentlichte Version von 1818, sondern die Überarbeitung von 1831, diese allerdings in einer gut lesbaren Übersetzung, die 1987 in der DDR ver­öffentlicht wurde. Das Nachwort ist kurz, aber anregend; die Anmerkungen sind ebenfalls knapp gehalten und beschränken sich zumeist auf kurze Erläuterungen zu Personen und Orten. Die prachtvolle Ausgabe ist aber speziell für lesehungrige Jugendliche ein tolles Geschenk.

Das gilt sicher auch für die deutlich dickere Schmuckausgabe von Jules Vernes Meisterwerk „20 000 Tausend Meilen unter den Meeren“, das in der modernen Übersetzung des Verne-Kenners Volker Dehs erscheint und mit einem kenntnisreichen Nachwort und ausführlicheren Anmerkungen versehen ist. Auch hier gibt es gegenüber den Verfilmungen viel „Meer“ zu entdecken. Von den zehn aufwändig gestalteten Beilagen finde ich die Weltkarte mit der Reiseroute von Kapitän Nemos U-Boot Nautilus besonders gelungen. Wer es weniger prunkvoll mag, dem empfiehlt sich die ebenfalls von Volker Dehs herausgegebene Taschenbuchausgabe (dtv, München 2009), welche die originalen Illus­trationen der alten französischen Prachtausgaben enthält.

Alexander Pawlak

Weitere Infos

Weiterbildung

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie
TUM INSTITUTE FOR LIFELONG LEARNING

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie

Vom eintägigen Überblickskurs bis hin zum Deep Dive in die Technologie: für Fach- & Führungskräfte unterschiedlichster Branchen.

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

Meist gelesen

Themen