01.12.2021

Ehrenvolles Amt für Photonikforscher

Gerd Leuchs ins Präsidium der Gesellschaft Optica berufen.

Die Mitglieder von Optica, ehemals OSA, der führenden Organisation zur weltweiten Förderung von Optik und Photonik, haben Gerd Leuchs zum Vizepräsidenten der Gesellschaft für 2022 gewählt. Er ist emeritierter Direktor am Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts in Erlangen. Die Wahl­ergebnisse wurden am 2. November während des Optica Annual Business Meetings bekannt gegeben, das während der Frontiers in Optics and Laser Science Conference Anfang November 2021 stattfand. Die diesjährige Konferenz und alle Sonder­veranstaltungen fanden in einem rein virtuellen Format mit Teilnehmern aus der ganzen Welt statt. Zusätzlich wurde Judith Dawes, Professorin für Physik und Direktorin des MQ Photonics Research Centre an der Macquarie University, Australien, für eine Amtszeit von 2022 bis 2024 zu einer der Vorstände gewählt.

 

Abb.: Gerd Leuchs (Bild: MPL)
Abb.: Gerd Leuchs (Bild: MPL)

„Gerd Leuchs war während seines ganzen Berufslebens ein aktives Mitglied unserer Organisation“, sagte Optica-CEO Elizabeth Rogan. „Seine bahnbrechende Arbeit in der Laser­spektroskopie und der Quanten­kommunikation und sein umfangreiches Wissen sind für unsere Organisation von großem Wert.“

Gerd Leuchs leitet seit 1985 Forschungsgruppen, einschließlich des Zeitraums von 1990 bis 1994, als er in der Schweiz in der Industrie im Bereich F&E tätig war. Anschließend wechselte er an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Nach einer fünfjährigen Förderung durch die Max-Planck-Gesellschaft gründete die Organisation 2009 das neue Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts in Erlangen. Dort war Leuchs bis zu seiner Emeritierung 2019 als Direktor tätig, seitdem leitet er weiterhin eine kleinere Forschungs­gruppe. Leuchs forscht zusätzlich an der Universität Erlangen-Nürnberg und kooperiert mit dem Institut für Angewandte Physik der Russischen Akademie der Wissenschaften in Nischni Nowgorod. Darüber hinaus ist er der University of Ottawa als Adjunkt-Professor eng verbunden. Seine wissenschaftliche Arbeit beinhaltet die Quanten­schwebung, Winkel­verteilung von Photoelektronen in der Multi­photonen­ionisation, quanten­rausch­reduzierte und verschränkte Licht­strahlen, Quanten-Solitonen in optischen Fasern, Quanten­kommunikations­protokolle sowie Nanophotonik und Interferometrie.

Leuchs ist seit 2004 Optica Fellow und hat mehr als 400 Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften verfasst sowie drei Bücher herausgegeben. 2005 verlieh ihm die Europäische Physikalische Gesellschaft den Quantum Electronics and Optics Prize. 2018 erhielt er den Herbert-Walther-Preis gemeinsam von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und Optica. Während seiner vierjährigen Amtszeit im Vorstand von Optica wird er das Jahr 2022 als Vizepräsident tätig sein, gefolgt von einem Jahr als designierter Präsident, im Jahr 2024 als Präsident und das Jahr darauf als ehemaliger Präsident.

Judith Dawes ist Physikprofessorin und Direktorin des MQ Photonics Research Centre der Macquarie University in Sydney, Australien. Sie ist Mitglied des Akademischen Senats der Universität. Nach Post­doktoranden­stellen an der University of Toronto in Kanada und der Macquarie University wurde sie bei letzterer auf eine Fakultäts­position berufen, wo sie von 2013 bis 2015 den Fachbereich für Physik und Astronomie leitete.

Dawes ist seit 2019 Optica Fellow und konzentriert sich in ihrer aktuellen Forschung auf die kollektiven Wechselwirkungen von Licht auf der Nanoskala und wendet Nanophotonik auf Bildgebung und Sensorik an. Zu ihren Forschungs­leistungen gehören das Kristallwachstum, die optische Charakterisierung und der Laserbetrieb mit einem neuen Laserkristall, Yb:YAB, der abstimmbares, frequenz­verdoppeltes, infrarotes und grünes Licht emittiert; sowie die Erfindung eines laser­härtbaren Proteinklebers für die Laser­mikrochirurgie zur Reparatur durchtrennter Nerven und Blutgefäße.

MPL / DE

 

Weitere Infos

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

ContentAd

Kleinste auf dem Markt erhältliche Hochleistungs-Turbopumpe

Kleinste auf dem Markt erhältliche Hochleistungs-Turbopumpe

Die HiPace 10 Neo ist ein effizienter, kompakter Allrounder für den Prüfalltag, der geräuscharm und besonders energieeffizient ist.

Meist gelesen

Themen