18.12.2006

GEW ruft zum Gebührenboykott auf

In Baden-Württemberg hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) die Studierenden zum Boykott der Studiengebühren aufgerufen.

GEW ruft zum Gebührenboykott auf

Stuttgart (dpa) - In Baden-Württemberg hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zum Boykott der Studiengebühren aufgerufen. Die Studenten sollten die für das Sommersemester 2007 erstmals erhobenen Studiengebühren von 500 Euro pro Semester auf Treuhandkonten überweisen. Studiengebühren seien unsozial und familienfeindlich, sagte der GEW-Landesvorsitzende Rainer Dahlem am Freitag in Stuttgart. Die Gebühren führten dazu, dass viele Studierende länger für ihre Ausbildung bräuchten und mit Schulden ins Berufsleben starteten. Bei Studiengebühren von 500 Euro pro Semester drohen nach Berechnungen der GEW Schulden von 19 000 Euro.

Weitere Infos:

Sonderhefte

Physics' Best und Best of
Sonderausgaben

Physics' Best und Best of

Die Sonder­ausgaben präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Meist gelesen

Themen