12.09.2023

Scharfer Blick auf Schwarze Löcher

Heino Falcke erhält den Balzan Preis für hochauflösende Bilder von planetarischen Körpern bis zu kosmischen Objekten.

Anja Hauck

Der Astrophysiker Heino Falcke ist einer der Preisträger des mit rund 784 000 Euro dotierten Balzan Preises. Er erhält ihn „für seine grundlegenden Forschungsarbeiten, die es ermöglicht haben, die Umgebung eines Schwarzen Lochs mit hoher Präzision darzustellen, dank seiner führenden Rolle bei der Entwicklung des Event Horizon Telescope“, heißt es in der Begründung der Balzan-Stiftung. „Dieses Teleskop, das speziell für diesen Zweck gebaut wurde, liefert die bisher genauesten Bilder dieser Himmelskörper – in unserer eigenen Galaxie, der Milchstraße, aber auch in weit entfernten Galaxien wie in der sogenannten M87. Damit konnte Einsteins allgemeine Relativitätstheorie in Situationen bestätigt werden, in denen die Schwerkraft so stark ist, dass die Raum-Zeit-Beziehung erheblich gekrümmt ist.“

Heino Falcke
Heino Falcke erhält den Balzan Preis für seine hochauflösenden Bilder von kosmischen Objekten.
Quelle: Boris Breuer

Heino Falcke ist Professor für Astrophysik und Radioastronomie an der Radboud-Universität in den Niederlanden und Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn. Er erforscht Schwarze Löcher und hochenergetische Elementarteilchen und nutzt dabei die gesamte Bandbreite der theoretischen, rechnerischen, beobachtenden und experimentellen Astrophysik. Er ist einer der Initiatoren des Event Horizon Telescope. Damit ist es durch die Kombination von Radioteleskopen auf der ganzen Welt gelungen, in die engste Nachbarschaft von supermassiven schwarzen Löchern in den Zentren von Galaxien zu zoomen.

2019 gelang es, mit dem Event Horizon Telescope das erste Bild des Schattens eines Schwarzen Lochs aufzunehmen. Es zeigt die linsenförmige und relativistische Strahlungsemission auf der Skala des Ereignishorizonts in extremer Schwerkraft und trägt dazu bei, Modelle für die Bildung von Jets und die Energiegewinnung aus Schwarzen Löchern einzuschränken.

Als einer der Principal Investigator des ERC Synergy Grant „BlackHolistic“ hat sich Heino Falcke zum Ziel gesetzt, Farbfilme von Schwarzen Löchern aufzunehmen.


EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Weiterbildung

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie
TUM INSTITUTE FOR LIFELONG LEARNING

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie

Vom eintägigen Überblickskurs bis hin zum Deep Dive in die Technologie: für Fach- & Führungskräfte unterschiedlichster Branchen.

Meist gelesen

Themen