12.11.2021

Würdigung für Theoretiker

Eugene Demler und Valery Rubakov erhalten den Hamburger Preis für Theoretische Physik.

Für ihre herausragenden Arbeiten werden Eugene Demler und Valery Rubakov mit dem mit 137.036 Euro dotierten Hamburger Preis für Theoretische Physik geehrt. Rubakov ist leitender Wissenschaftler am Institut für Kernforschung der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau und Professor an der Staatlichen Lomonossow-Universität Moskau. Er erhielt den Hamburger Preis für Theoretische Physik 2020 für seine Beiträge zur Materie im frühen Universum. Demler, der nach vielen Jahren an der Harvard University in diesem Herbst an die ETH Zürich gewechselt ist, erhielt den Preis für das Jahr 2021 für seine Forschung zur Quanten­materie.

 

Abb.: Die beiden Preisträger Valery Rubakov (re.) und Eugene Demler (mi.) im...
Abb.: Die beiden Preisträger Valery Rubakov (re.) und Eugene Demler (mi.) im Gespräch mit dem Moderator der Preis­verleihung, Wissenschafts­journalist Ralf Krauter. (Bild: J. Herz Stiftung / C. Höhne)

Die Preisverleihung fand im Planetarium Hamburg im Beisein von Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin und Wissenschafts­senatorin Hamburgs, statt. Die Verleihung für das Jahr 2020 musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

„Wir freuen uns sehr, heute gleich zwei herausragende Wissenschaftler auf dem Gebiet der theoretischen Physik auszeichnen zu können. Beide haben mit ihren Arbeiten wichtige Impulse für die Forschung auf zahlreichen Feldern der Physik gegeben. Wir hoffen, dass ihre Aufenthalte in Hamburg auch den hiesigen Physikern neue Denkanstöße für ihre Arbeit liefern und so helfen, den Wissenschafts­standort Hamburg weiter zu stärken“, so Henneke Lütgerath, Vorstands­vorsitzender der Joachim Herz Stiftung bei der Preisverleihung. Beide Preisträger werden in den kommenden Monaten zu Forschungs­aufenthalten und Gesprächen mit ihren Hamburger Forscher­kollegen an die Elbe kommen.

„Valery Rubakov und Eugene Demler decken mit ihrer Forschung zahlreiche Felder ab, auf denen Physiker an der Universität Hamburg und an den außer­universitären Forschungs­einrichtungen arbeiten. Wir freuen uns alle sehr auf den Austausch mit den beiden Kollegen“, sagte Volker Schomerus, Jury­vorsitzender für die Preisvergabe, leitender Wissenschaftler am DESY und Sprecher des Wolfgang Pauli Centre. Das 2013 gegründete Institut fördert den interdisziplinären Austausch zwischen Forschungs­einrichtungen der theoretischen Physik in Hamburg.

Rubakov, geboren 1955, gehört zu den anerkanntesten zeitgenössischen russischen theoretischen Physikern. Er deckt ein breites Forschungs­feld ab und gilt als Experte in der Quantenfeldtheorie, der Elementar­teilchen­physik und der Kosmologie.

Demler, Jahrgang 1972, ist ein weltweit renommierter Experte für theoretische Quantenphysik. Seine Arbeiten legten unter anderem den Grundstein für wegweisende Experimente, um Quanteneffekte zu verstehen und in Quanten­simulationen die Wechselwirkung kleinster Elemente in einem Vielteilchen­systemen bestimmen zu können.

Die Joachim Herz Stiftung vergibt den Hamburger Preis für Theoretische Physik seit 2010 zusammen mit dem Wolfgang Pauli Centre der Universität Hamburg, dem Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) sowie den beiden Exzellenz­clustern der Universität Hamburg „CUI: Advanced Imaging of Matter“ und „Quantum Universe“. Der mit 137.036 Euro ausgestattete Preis für herausragende Forschungs­leistungen in der theoretischen Physik ist eine der höchst­dotierten Auszeichnungen für Physik in Deutschland. Die Preissumme ist eine Anspielung auf die die Sommerfeldsche Feinstruktur­konstante.

Joachim Hertz Stiftung / DE

 

Weitere Infos

Weiterbildung

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie
TUM INSTITUTE FOR LIFELONG LEARNING

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie

Vom eintägigen Überblickskurs bis hin zum Deep Dive in die Technologie: für Fach- & Führungskräfte unterschiedlichster Branchen.

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

Meist gelesen

Themen