12.09.2007

Kleine Mittelständler kommen zu kurz

Mittelständische Unternehmen erhalten nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft nur wenig staatliche Forschungsfördermittel.


Köln (dpa) - Mittelständische Unternehmen erhalten nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) nur wenig staatliche Forschungsfördermittel. Lediglich acht Prozent der kleinen mittelständischen Betriebe mit bis zu einer Million Euro Jahresumsatz hätten in den vergangenen fünf Jahren Forschungsgeld vom Staat erhalten, berichtete das IW am Dienstag in Köln. Dagegen erhalte von den in Deutschland ansässigen Unternehmen mit über 250 Millionen Euro Umsatz jedes dritte Mittel für Forschung und Entwicklung aus staatlichen Töpfen. In den unterstützten Kleinbetrieben betrugen laut IW - bezogen auf den Umsatz von 2005 - die Ausgaben für Forschung 30 Prozent, bei den nichtgeförderten waren es kaum vier Prozent.

Weitere Infos:

Jobbörse

Physik Jobbörse in Freiburg und Berlin
Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Physik Jobbörse in Freiburg und Berlin

Freiburg, 13.-14.03.2024, Berlin, 19.-21.03.2024
Die Präsentationen dauern jeweils eine Stunde, am Ende der Veranstaltung ist Zeit für Q&A eingeplant.

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Meist gelesen

Photo
14.09.2023 • NachrichtForschung

Knick im Jet

Verbogener Jet aus supermassereichem schwarzem Loch vermutlich auf Präzession der Jet-Quelle zurückzuführen.

Themen