05.05.2023 • Energie

Windkraftanlagen aus dem 3D-Drucker

Projekt geht neue Wege in der urbanen Energieerzeugung.

Im Landkreis Friesland startet ein Pilotprojekt für energie­autarke Schulen, in dem Schul­gebäude mit vertikal­achsigen Windkraft­anlagen ausge­stattet werden. Durch­ge­führt wird das Vorhaben von der Forschungs­gruppe um Yilmaz Uygun an der Constructor University in Bremen. Diese untersucht und entwickelt vertikale Windkraft­anlagen, die sie im eigenen 3D-Drucker auf dem Campus in Bremen produziert und mit dem Pilot­projekt praktisch erprobt. So entsteht ein voll funktions­fähiges Testfeld, das wichtige Daten und Erfahrungen für den Transfer liefert.

Abb.: Die Forschungs­gruppe um Professor Uygun von der Constructor...
Abb.: Die Forschungs­gruppe um Professor Uygun von der Constructor Uni­ver­sity ent­wickelt verti­kale Wind­kraft­anlagen, die sie im eigenen 3D-Drucker auf dem Campus in Bremen pro­du­ziert. (Bild: Constructor U.)

In der derzeitigen Energiekrise und mit den damit einher­gehenden Energie­spar­maßnahmen wird es für Schulen zunehmend schwieriger, ihren hohen Energie­verbrauch mit erneuer­barer Energie zu decken. Das liegt auch daran, dass sie hohe Auflagen erfüllen müssen – beispiels­weise dürfen keine horizon­talen Windkraft­anlegen eingesetzt werden und Solarpanels sind für den hohen Energie­bedarf häufig nicht effizient genug.

„Mit diesem Projekt gehen wir erstmalig in diesem Umfang neue Wege in der urbanen Energie­erzeugung. Das Ziel ist die Energie­autarkie von öffent­lichen Liegen­schaften. Nach erfolg­reicher Erprobung an der Oberschule Hohen­kirchen soll das Projekt einfach und schnell skaliert werden, um damit einen Beitrag zur Energie­wende zu leisten", sagt Uygun. Das Projekt „Wind.Energie­Autarke Schulen“ wird von der Metropol­region Nordwest gefördert.

Constructor U. / RK

Weitere Infos

 

Sonderhefte

Physics' Best und Best of
Sonderausgaben

Physics' Best und Best of

Die Sonder­ausgaben präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

Meist gelesen

Themen