23.01.2024

Unterm Himmel

Laura Kranich: Unterm Himmel
(European Essays on Nature and Land­scape), KJM Buchverlag, Hamburg (2023), geb., 136 S., 20 Euro
ISBN 9783961942190,

Laura Kranich

Photo

Unterm Himmel

Der Blick in den Himmel lohnt sich. Das Farbspiel von Sonnenauf- oder untergängen verliert nie seinen Reiz, dazu kommen andere Lichtphänomene wie Regenbögen oder die vielfältigen Wolkenformen. Der Nachthimmel bietet den Blick ins Universum, aber leider auch auf die Folgen der Lichtverschmutzung. Aufziehende Unwetterfronten erzeugen gleichermaßen Faszination und Angst. Hier setzt das edel gestaltete Buch der Meteorologin Laura Kranich im Rahmen der Reihe „European Essays on Nature and Landscape“ an. Sie berichtet von ihrer Faszination für Gewitter und sehr anschaulich von einem „Stormchasing“ im Sommer 2013, bei dem ihr Begleiter und sie die Entscheidung fällen, das Unwetter doch lieber aus sicherer Entfernung zu beobachten – zu Recht, denn sonst wären sie in verheerenden Hagel geraten, der damals Milliardenschäden verursacht hat.

An diesen spannenden Ausflug schließen sich ihre Erfahrungen mit der Beobachtung von nachtleuch­tenden Wolken, Polarlichtern, dem Zodiakallicht und dem Sternhimmel an. Das alles illustriert sie mit faszinierenden eigenen Fotografien der Himmelsphänomene, die oft nach einem größeren Format verlangen. Im Anhang finden sich eine Anleitung zur Beobachtung von Polarlichtern, ergänzende Erläuterungen zu den Fotos, weiterführende Literaturhinweise sowie QR-Codes, die zu Videos von Laura Kranich führen.

Dass es der Autorin um mehr geht, als nur die Schönheiten des Himmels zu zeigen, wird spätestens in den Kapiteln über monumentale Waldbrände und polare Stratosphärenwolken deutlich. Hier dokumentiert sie Wetter­ereignisse, die von den menschlichen Einflüssen auf das Klima herrühren, nicht zuletzt dem Ausstoß von Kohlendioxid. Kranich sensibilisiert in Text und Bild dafür, dass ein besonders schöner roter Sonnenuntergang unschöne Ursachen haben kann, etwa die Asche, die von großen Waldbränden in die Atmosphäre gelangt. Der Blick in den Himmel schärft so unser Bewusstsein, wie sich unser Klima und damit die Lebensbedingungen auf der Erde verändern.

„Was am Himmel zu sehen ist, hat auf vielfältige Weise mit dem zu tun, was unten auf der Erde geschieht“, betont Laura Kranich zum Schluss des Buches und verbindet damit auch den Wunsch, dass es uns noch gelingen möge, die Klimaerwärmung so zu bekämpfen, dass uns die schlimmsten Auswirkungen erspart bleiben. Ihr reich bebilderter und informativer Essay ist eine gute Lektüre, um einen qualifizierteren Blick auf die „Landschaft Himmel“ zu gewinnen.

Alexander Pawlak

Weitere Infos


Sonderhefte

Physics' Best und Best of
Sonderausgaben

Physics' Best und Best of

Die Sonder­ausgaben präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Meist gelesen

Themen