04.11.2008

Schavan will Fachhochschulen deutlich aufwerten

'Fachhochschulen müssen allgemein als Hochschulen für angewandte Forschung anerkannt werden'



Stuttgart (dpa) - Bundesforschungsministerin Annette Schavan will die Fachhochschulen deutlich aufwerten. «Fachhochschulen müssen allgemein als Hochschulen für angewandte Forschung anerkannt werden», sagte Schavan am Montag in Stuttgart. Sie seien «Dreh- und Angelpunkt» in der Vernetzung von Forschung und Unternehmen. «Dies gilt insbesondere für neue Forschungsfelder, in denen die Geschwindigkeit über den Erfolg im Innovationsprozess entscheidet.» Die Aufwertung von Fachhochschulen zu Universitäten würde Veränderungen bei den Abschlüssen nach sich ziehen. Auch die Professoren werden an den Unis in der Regel besser bezahlt.

Schavan sagte außerdem, dass das geplante Konjunkturprogramm der Bundesregierung auch innovativen Unternehmen zugutekommen soll. «Das wird kein herkömmliches Konjunkturprogramm sein. Es soll insbesondere ein Schutzschirm für gefährdete Arbeitsplätze sein. Und es muss auch deutliche Investitionen in Innovationen beinhalten.» Junge, kleine und mittlere Firmen müssten leichter an Kredite für ihre Unternehmungen kommen.


GWF

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Weiterbildung

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie
TUM INSTITUTE FOR LIFELONG LEARNING

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie

Vom eintägigen Überblickskurs bis hin zum Deep Dive in die Technologie: für Fach- & Führungskräfte unterschiedlichster Branchen.

Meist gelesen

Themen