04.04.2008

Studie: Gleiche Hilfe für reiche und arme Studenten

Studenten aus reichen Elternhäusern erhalten fast genauso viel staatliche Hilfen wie die aus bedürftigen Familien. Zu diesem Ergebnis kommt die Hochschul-Informations-System GmbH.

Hannover (dpa) - Studenten aus reichen Elternhäusern erhalten fast genauso viel staatliche Hilfen wie die aus bedürftigen Familien. Das ist das Ergebnis einer am Donnerstag in Hannover von der Hochschul-Informations-System GmbH veröffentlichten Untersuchung. Sie vergleicht die Unterstützung von staatlicher Seite für das Studium. Demnach erhalten bedürftige Familien für ihre studierenden, außer Haus lebenden Kinder im Durchschnitt 5720 Euro pro Jahr, während Eltern aus der höchsten Einkommensklasse 5135 Euro erhalten. Dies widerspreche dem Ziel, Kinder aus den unteren sozialen Schichten das Studium zu ermöglichen, hieß es.

Weitere Infos:

Sonderhefte

Physics' Best und Best of
Sonderausgaben

Physics' Best und Best of

Die Sonder­ausgaben präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Meist gelesen

Themen