11.09.2018

Vom Fraktal bis zur Brennstoffzelle

Fachdiskussionen auf der DPG-Schülertagung am 22. September in Braunschweig.

Auf den Frühjahrs­tagungen der Deutschen Physika­lischen Gesell­schaft DPG trifft sich jedes Jahr die Welt der Physik, um über ihre neuesten Erkennt­nisse zu debattieren und Ideen auszutauschen. Am 22. September 2018 können Schülerinnen und Schüler nun ebenfalls die Atmosphäre einer solchen Fachtagung erleben. Bei der DPG-Schüler­tagung in Braunschweig können sie eigene wissen­schaftliche Projekte vorstellen, Gleich­altrige aus ganz Deutschland treffen und mit ihnen über Wissenschaft diskutieren.

Abb.: Schülerinnen und Schüler stellen ihre eigene Forschung vor und erleben hautnah die Atmosphäre einer wissenschaftlichen Fachtagung. (Bild: Woeste, DPG)

Die DPG-Schüler­tagung findet im Altgebäude am Hauptcampus der TU Braun­schweig statt, dort wo sonst gestandene Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftler über knifflige Fragen der Physik brüten. Die Tagung verknüpft Initia­tiven wie Jugend forscht, den Schüler­wettbewerb German Young Physicists‘ Tournament (GYPT) oder das Netzwerk Teilchen­welt. Mit Vorträgen und Poster-Präsen­tationen stellen die Jugend­lichen ihre Forschung vor und knüpfen Kontakte zu Gleich­gesinnten.

Das Tagungs­programm umfasst Workshops zu Themen wie Chaos und Fraktale, Laser­technik, Batterien und Brennstoffzellen sowie die akustische Ortung in Gebäuden. Auf einer Podiums­diskussion zum Thema „Zukunft der Mobilität" stellt sich die Max-Planck-Forscherin Nora Molkenthin von Ecobus den Fragen der Jugendlichen ebenso wie der Designer Bernhard Fehr vom Institut für Transpor­tation Design der DLR und der Verkehrs­experte Johannes Saggel der Stadt Braunschweig. Die DPG-Schüler­tagung wird von der jungen DPG organisiert. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos.

DPG / JOL

Virtuelle Jobbörse

Virtuelle Jobbörse
Eine Kooperation von Wiley-VCH und der DPG

Virtuelle Jobbörse

Innovative Unternehmen präsentieren hier Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihren Berufsfeldern.

Die Teilnahme ist kostenfrei – erforderlich ist lediglich eine kurze Vorab-Registrierung.

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Meist gelesen

Themen