07.07.2021

Experimentieren mit Photonen

Schülerlabor PhotonLab feiert seinen zehnten Geburtstag.

Das PhotonLab feiert seinen zehnten Geburtstag. Für alle, die etwas über Licht und Quantenphysik wissen wollen, hat sich das Schülerlabor zu einer gern besuchten Anlauf­stelle am Max-Planck-Institut für Quanten­optik entwickelt. Gegründet wurde es auf Initiative von& Ferenc Krausz im Rahmen der Exzellenz­initiative Munich-Centre for Advanced Photonics (MAP). Die Forscher wollten beim Nachwuchs Spaß und Interesse an der Physik, insbesondere an der Photonik wecken. Hinzu gekommen ist jetzt ein neuer Schwerpunkt Quantenphysik, mit der Unter­stützung von dem Exzellenz Cluster MCQST –Munich Center for Quantum Science and Technology.

Abb.: Das Schüler­labor PhotonLab lädt ein zu Lehrer­fortbildung und...
Abb.: Das Schüler­labor PhotonLab lädt ein zu Lehrer­fortbildung und Vorträgen renom­mierter Quanten­optiker. (Bild: MPQ)

Die ersten Klassen kamen im Juli 2011. In den folgenden Jahren nahmen die Besucherzahlen zu, bis zu etwa 2000 pro Jahr. Für den großen Erfolg verant­wortlich ist einerseits die Nähe zur Wissenschaft und andererseits das selbständige Experi­mentieren in authentischer Umgebung. Jede Schülerin, jeder Schüler kann auch immer einen Blick in ein richtiges, wissen­schaftliches Labor werfen. Nach Möglichkeit werden auch Lehrplan-relevante Themen angesprochen. Mittler­weile gibt es mehr als zwanzig verschiedene Experi­mente. Die meisten haben einen Alltagsbezug und drehen sich alle um Laser/Optik, umspannen aber ein weites Feld von einfach (Wasser als Lichtleiter, Musik­übertragung mit Licht) bis kompliziert (Quanten­kryptographie, Bomb Tester).

Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler haben das PhotonLab im Rahmen ihres Praktikums kennen­gelernt und mehr als achtzig haben hier Experimente für ihre Seminararbeiten oder Wettbewerbs­beiträge (Jugend forscht, Deutsche Physik­meisterschaft GYPT) durchgeführt. Durch diese Erfahrungen wurden viele in ihrem Wunsch bestärkt, Physik zu studieren. Im Rahmen von Lehrerfort­bildungen oder dem Regionalwettbewerb des GYPT ist das PhotonLab immer wieder ein Ort für den Austausch über physi­kalische Themen. Inzwischen hat das PhotonLab viele digitale Angebote wie etwa den Einführungs­vortrag „Grundlagen des Lichts“ auf YouTube oder Poster über ausgewählte Versuche in einer 3D-Umgebung. Derzeit werden inter­aktive digitale Bücher entwickelt, damit sich die Schülerinnen und Schüler eigenständig im Rahmen eines „Flipped classroom“ optimal auf den Besuch des Schüler­labors vorbereiten können. Das Pilotprojekt „Das Interferometer“ wurde 2021 mit einem Preis von Lernort­Labor, dem Bundes­verband der Schülerlabore, in der Kategorie „Schülerlabor digital“ ausgezeichnet. Selbst­verständlich werden auch digitale live- Labor­führungen angeboten., wodurch wir unsere Zielgruppe nicht nur geo­grafisch erweitern konnten.

Alle diese Angebote und noch einiges mehr werden in einer Lehrer­fortbildung am 16./23.07.2021 und in einer Jubiläums­veranstaltung für die breite Öffent­lichkeit am 23.07.2021 angeboten. Das Programm: Vorstellung des PhotonLabs, Fachvorträge durch renommierte Wissen­schaftler (Ferenc Krausz & Gerhard Rempe) und viele interes­sante Workshops.

MPQ / JOL

Weitere Infos

EnergyViews

EnergyViews
Dossier

EnergyViews

Die neuesten Meldungen zu Energieforschung und -technologie von pro-physik.de und Physik in unserer Zeit.

Weiterbildung

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie
TUM INSTITUTE FOR LIFELONG LEARNING

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie

Vom eintägigen Überblickskurs bis hin zum Deep Dive in die Technologie: für Fach- & Führungskräfte unterschiedlichster Branchen.

Meist gelesen

Themen