21.12.2018

Pionier der Plasmabeschleunigung kommt ans DESY

Wim Leemans vom Berkeley Lab in den USA über­nimmt den Beschleu­niger­bereich.

Wim Leemans wird neuer Direktor des Beschleuniger­bereichs beim DESY. Leemans, gebürtiger Belgier, ist zur­zeit Direktor des Forschungs­bereichs für Beschleu­niger­techno­logien und ange­wandte Physik am Berkeley Lab in Kali­fornien und Leiter des Berkeley Lab Laser Accele­rator Center. „Leemans ist eine der profi­lier­testen Führungs­persön­lich­keiten in der Beschleu­niger­forschung und eine Kory­phäe in der Ent­wick­lung zukunfts­wei­sender Laser-Plasma­beschleu­niger. Wir sind stolz und glück­lich, einen inter­natio­nalen Spitzen­wissen­schaftler dieses Kalibers bei DESY an Bord zu haben“, sagt Helmut Dosch, Vor­sitzender des DESY-Direk­to­riums. „Das ist ein großer Gewinn für DESY, die Helm­holtz-Gemein­schaft und die deutsche Wissen­schaft insge­samt.“

Abb.: Wim Leemans kommt vom Berkeley Lab in Kali­fornien ans DESY (Bild: P....
Abb.: Wim Leemans kommt vom Berkeley Lab in Kali­fornien ans DESY (Bild: P. Mueller, Berkeley Lab)

Leemans zog es früh in seiner Karriere nach Kalifornien: Seine Doktor­arbeit in der Elektro­technik schrieb er an der Univer­sity of California in Los Angeles. Anschlie­ßend arbeitete er insge­samt 27 Jahre am Berkeley Lab und hat in dieser Zeit das Laser-Beschleu­niger­programm des Forschungs­zentrums etab­liert und zu welt­weiten Ansehen gebracht. So konnte sein Team am BELLA Center erst­malig mit einem Laser-Plasma-Beschleu­niger Elek­tronen auf ein Giga-Elek­tronen­volt beschleu­nigen, stellte später den Rekord von 4,2 GeV Energie­gewinn in einer Beschleu­nigungs­stufe auf und zeigte erst­mals, dass eine mehr­stufige Beschleu­nigung mit Plasma­beschleu­nigern möglich ist. Für seine Forschungs­arbeiten wurde Leemans mehr­fach mit Wissen­schafts­preisen aus­ge­zeichnet.

„Die Gewinnung von Leemans zeigt, wie attraktiv Deutsch­land als Forschungs­standort ist. Die forschungs­poli­tischen Ent­schei­dungen der letzten Jahre, insbe­sondere das Wissen­schafts­frei­heits­gesetz, tragen Früchte“, sagt Volkmar Dietz, Leiter der Unter­abtei­lung „Groß­geräte und Grund­lagen­forschung“ im Bundes­forschungs­minis­terium. „Es ist DESY mit diesem Coup gelungen, einen welt­weit aner­kannten und heraus­ragenden Wissen­schaftler nach Europa zurück­zu­holen. Und es ist für die Zukunft der wissen­schaft­lichen Groß­geräte­land­schaft in Deutsch­land wichtig, dass wir uns gerade in der Beschleu­niger­ent­wick­lung gut auf­stellen.“

„Die Rekrutierung eines international so renommierten Forschers wie Wim Leemans ist auch Aus­druck von DESYs enga­gierter und welt­weiter Personal­gewin­nungs­strategie. Spitzen­forschung ist nur möglich, wenn wir inter­national die besten Talente gewinnen und ihnen vor Ort exzel­lente Arbeits­bedin­gungen an einem welt­offenen Zentrum bieten können. In Zukunft wollen wir – gemein­sam mit Wim Leemans – an diesen Erfolg anknüpfen“, erklärt Christian Harringa, DESYs Adminis­tra­tiver Direktor.

Leemans tritt sein Amt bei DESY am 1. Februar 2019 an. Er folgt damit Rein­hard Brink­mann, der die Posi­tion des Beschleu­niger­direktors seit Juli 2007 inne­hat und nun auf eigenen Wunsch als Leitender Wissen­schaftler in die DESY-Beschleu­niger­forschung zurück­kehrt. Hier möchte Brink­mann insbe­son­dere beim Zukunfts­projekt PETRA IV, aber auch in der Erfor­schung neu­artiger Beschleu­niger­konzepte Akzente setzen. „Rein­hard Brink­mann hat ent­schei­dend zum Erfolg DESYs bei­ge­tragen, von seinen weg­weisen­den Beiträgen zum HERA-Beschleu­niger bis zum erfolg­reichen Bau und Inbetrieb­nahme des supra­leitenden Linear­beschleu­nigers des European XFEL“, betont Dosch. „Ich danke Rein­hard dafür sehr herz­lich und freue mich auf seine weitere erfolg­reiche Arbeit für DESY.“

DESY / RK

Weitere Infos

Sonderhefte

Physics' Best und Best of
Sonderausgaben

Physics' Best und Best of

Die Sonder­ausgaben präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Weiterbildung

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie
TUM INSTITUTE FOR LIFELONG LEARNING

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie

Vom eintägigen Überblickskurs bis hin zum Deep Dive in die Technologie: für Fach- & Führungskräfte unterschiedlichster Branchen.

Meist gelesen

Themen