17.08.2023 • VakuumPlasmaDünne Schichten

V2023 – Der Branchentreff im Herbst

Vakuum-Oberflächentechnik für die Kerntechnologien zukünftiger Innovationen.

Vier Tage, ein Tutorial, Fach­vorträge aus fünf Themen­bereichen, Aus­stellungen aus Wirtschaft und Wissen­schaft sowie Networking-Veranstal­tungen machen die V-Konferenz  auch in diesem Jahr wieder zu einem der wichtigsten Branchen­­treffen in Vakuum-, Plasma-, Ober­­flächen- und Beschichtungs­­technologie. Die in diesem Jahr vom 18. bis 21. September diskutierten Themen umfassen Beschich­tungen für die Energie­­technologien, für Werk­zeuge und Kompo­­nenten sowie für die Optik, Bio­medizin­­technik und Digi­tali­­sierung. Interes­sierte und Ein­steiger in Vakuum- und Be­schichtungs­­technologie finden in dem Tutorial „PVD – basics, components & machine building“ die Möglich­­keit, Grund­­lagen­­wissen und Erfah­r­ungen zu sammeln, um in den eigenen Vor­haben schnell Ergeb­­nisse zu erzielen. Den intensiven Industrie­­bezug der V unter­streichend findet der halb­­tägige Kurs bei der SBS Metall­­technik GmbH, einem Dresdner Spezia­­listen für groß­­volumige Vakuum­­kammern, statt.

Abb.: Die V2023 wird zeigen, wie Vakuum-, Plasma- und...
Abb.: Die V2023 wird zeigen, wie Vakuum-, Plasma- und Be­schich­tungs­tech­no­lo­gien wert­volle Lö­sun­gen für gesell­schaft­lichen Heraus­for­de­run­gen in Klima­schutz, Ener­gie, Nach­haltig­keit, Mobi­lität und Gesund­heit be­reit­stel­len. (Bild: EFDS)

„Diskutieren Sie mit Vor­tragenden und Teil­nehmern über die Chancen und Per­spektiven Ihrer Techno­logien für die gesell­schaftlichen Heraus­for­de­rungen wie Energie­ver­sorgung, Nach­haltigkeit, Mobilität und Gesund­heit“, lädt Professor Udo Klotzbach, Geschäfts­­führer der Euro­päische For­schungs­gesellschaft Dünne Schichten e.V. (EFDS), ein, und ergänzt: „Die rasanten Ver­än­derungen des Erd­klimas sowie zu­nehmend wichtige geo­politi­sche Erwägungen haben dazu geführt, dass die Einführung autarker nach­haltiger Energie­techno­logien in Europa dringend erfor­derlich ist. Auf die Be­ar­beitung von Ober­flächen aus­gerichtete Plasma­technologien spielen dabei eine Schlüssel­rolle, die von Wasser­stoff- und Batterie­technologien über plasma­basierte chemische Synthese bis hin zur Photo­voltaik reicht. Die Session Coatings for Energy Techno­logies wird Ihnen einen Überblick über die entsprechenden Ansätze geben.“

Als weiteres Highlight stehen die Leit­­vorträge von Prof. Dr. Michael Bruno Klein, Haupt­geschäfts­führer des AiF e.V., und Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Professur für Innovations- und Technologie­management der TU Dresden, im Programm. Sie widmen sich dem Transfer von Innovationen „Innovation – The added Value for Companies“ . Ergänzt werden diese Grundsatz­impulse in einer anschließenden Podiums­diskussion mit Vertretern eines weltweit führenden Automobil- und Industrie­zulieferers und einem Geschäfts­führer eines mittelständischen Unter­nehmens.

Die Quanten­technologien können zukünftig sehr vielseitige Anwendungen finden und sich als Schlüssel­technologie der Zukunft mit enormem Potential für unsere Wirtschaft hervortun. Welche Chancen und Perspek­tiven unsere Beschichtungs­techno­logien in diesem Zusammen­hang haben, wird am vierten Konferenz­tag diskutiert.

Auch die Verleihung des diesjährigen Rudolf-Jaeckel-Preises der Deutschen Vakuum-Gesellschaft DVG e.V. an Dr. Karl Jousten von der Physikalisch Technischen Bundes­anstalt (PTB) gehört zum Programm.

Auf der konferenz­begleitenden Industrie­ausstellung können die Teil­nehmer ihre spezi­fischen An­for­der­ungen an Aus­rüstung und Zubehör mit führenden Unter­nehmen der Vakuum- und Plasma­technologien, sowie Herstellern von Kompo­nenten, Systemen und Anlagen der Beschich­tungs­branche besprechen. Erwartet werden mehr als 70 Aus­steller aus 13 Ländern, welche dem Fach­publikum ihre neuesten Entwick­lungen und Inno­vationen präsentieren.

Neben den Workshops können sich die Teilnehmer auf ein attraktives Rahmen­programm mit Industrie­abend und V-Conference Dinner zu Erfahrungs­austausch und persönlichen Gesprächen in angenehmem Ambiente.

„Werden Sie Teil des EFDS-Experten­netzwerkes und melden Sie sich als Teil­nehmer oder Aus­steller zur V2023 an“, ermuntert Professor Klotzbach abschließend und weist auf die detail­lierten Informa­tionen zu Programm und Anmeldung auf der unten ver­linkten Konferenz­seite hin.

EFDS / LK

Weitere Infos

Jobbörse

Physik Jobbörse in Freiburg und Berlin
Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Physik Jobbörse in Freiburg und Berlin

Freiburg, 13.-14.03.2024, Berlin, 19.-21.03.2024
Die Präsentationen dauern jeweils eine Stunde, am Ende der Veranstaltung ist Zeit für Q&A eingeplant.

Weiterbildung

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie
TUM INSTITUTE FOR LIFELONG LEARNING

Weiterbildungen im Bereich Quantentechnologie

Vom eintägigen Überblickskurs bis hin zum Deep Dive in die Technologie: für Fach- & Führungskräfte unterschiedlichster Branchen.

Meist gelesen

Themen